NETBASE / t0
Institute for New Culture Technologies

   
 
  Home / About / Press / Networks of Imaginat ...


 
  Networks of Imagination: Strategien für Grundrechte und Commons!

Internationale Tagung diskutierte Veränderungen und Herausforderungen in urbanen Informationslandschaften

"Die Straßen der europäischen und indischen Städte beginnen miteinander zu sprechen!" Eine Metapher gab den Auftakt zur Tagung "Networks of Imagination", die von der Netzkultur-Institution Netbase im Architekturzentrum Wien am Montag, 20. Juni 2005, veranstaltet wurde.

Europäische und asiatische Experten aus den Bereichen Kultur und Wissensökonomie waren angereist, um auch in Wien im Rahmen des EU-Indien-Programms "Towards a Culture of Open Networks" Veränderungen und gesellschaftliche Herausforderungen in urbanen Informationslandschaften zu diskutieren. Das Projekt ist Bestandteil einer internationalen Kooperation von Netbase mit Waag Society (Amsterdam, NL) und Sarai/CSDS (Delhi, IN).

Eine wichtige Rolle in der Debatte spielte die Frage der Grundrechte, deren Missachtung in verschiedenen kulturellen Kontexten auch unterschiedlich zum Tragen kommt. Und dennoch: "Wir alle sind so sehr in der Gegenwart gefangen, dass wir den Blick für Strategien verloren haben, die sich schon früher gegen Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen gewandt haben", erläuterte der Künstler und Wissenschafter Shuddabrata Sengupta vom indischen Raqs Media Kollektiv. "Wenn die Menschen sich dagegen auflehnen, erweisen sich diese Methoden deutlich weniger brauchbar, als man glaubt!" Gerade aus der außer-europäischen Perspektive wurde deutlich gemacht, dass Überwachung, Einschränkungen von Mobilität und die Segregation im Hinblick auf Bildungs- und Einkommensniveaus immer stärker ineinander greifen.

Welche Möglichkeiten sich hier im Bereich der Free Software, Creative Commons und in der Auseinandersetzung mit der zunehmend restriktiver werdenden Politik des Geistigen Eigentums eröffnen, war Gegenstand unter anderem der Ausführungen von Lawrence Liang, einem Forscher im Alternative Law Forum in Bangalore, sowie von Sunil Abraham, der sich als Mitbegründer der Organisation Mahiti seit Jahren mit dem Zusammenhang von Open Source und Bürgerrechten beschäftigt.

"Wir sehen täglich, wie weit reichend Informationsstrukturen unser Leben mittlerweile beeinflussen", erklärt Netbase-Leiter Konrad Becker als Gastgeber der Konferenz. "Mit dieser Veranstaltung wollten wir aufzeigen, dass die Wahrung von digitalen Grundrechten, von Commons und demokratischen Netzwerkgesellschaften dringend der Entwicklung weltweit vernetzter Strategien bedarf."

Programm Dienstag, 21. Juni 2005, 19.00 Uhr
Neue Medienpraxis in Südasien
http://netbase.org/globalnetworks/program/#5

Informationen zu "Networks of Imagination"
http://netbase.org/globalnetworks
 
 
2019 Netbase t0 | office@t0.or.at | Zope | USER SUPPORT





Dokumentation/Präsentation
Was ist Netbase?

Video Files
Video-Dokumentationen

Presseaussendungen
2005
2004
2003
2002
2001
2000