NETBASE / t0
Institute for New Culture Technologies

   
 
  Home / Intro / (Public) Netbase 199 ...


 
  (Public) Netbase 1994 - 2006
Seit dem Jahr 2000 führt die rechtskonservative Bundesregierung einen Kulturkampf gegen kritische Kunst-, Kultur- und Medieninitiativen. Umso überraschender wurde zu Beginn 2006 seitens der Stadt Wien die politische Entscheidung getroffen, Public Netbase als weltweit anerkanntes Modellprojekt ersatzlos zu beseitigen.

Am 11. Jänner 2006 teilten die städtischen Kulturverantwortlichen dem Vorstand der Medienkultur-Institution Public Netbase mit, dass die Basisfinanzierung der Tätigkeit ab sofort gestrichen sei. Noch am selben Tag musste alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gekündigt werden. Es folgte die Auflösung der gesamten Organisation. Damit endete die Geschichte der im Jahre 1994 gegründeten Public Netbase.

Die Stadt Wien wendet jährlich ca. 180 Millionen Euro für Kunst- und Kulturförderung auf. Obwohl im Bereich Neuer Medien und einer digitalen Kulturentwicklung enormer Aufholbedarf herrscht, wurde die international renommierte Public Netbase durch den Finanzierungsentzug zur Beendigung ihrer vielfältigen Aktivitäten gezwungen.

Angesichts zahlreicher Anerkennungen (Prix Ars Electronica 1995,Preis der Stadt Wien 2000, ...) und vieler internationaler Erfolge galt die Bedeutung von Public Netbase als unbestritten. Zahlreiche Kultur- und Medienschaffende haben mit dieser Plattform eine wichtige Möglichkeit verloren, auf der Infrastruktur und dem vorhandenen Know-how aufzubauen. Davon betroffen ist vor allem auch Wien, das mit Public Netbase vor allem auch deren Einbindung in internationale Netzwerke und damit den regen künstlerischen und kulturellen Austausch verloren hat.
 
 
2019 Netbase t0 | office@t0.or.at | Zope | USER SUPPORT





Texte

Veranstaltungen 1994 - 2006

Video Files


Archiv / netbase.org

www.t0.or.at